Kuala Lumpur, Malaysia – Als Malaysia Ende August seinen Nationalfeiertag feierte, schien es COVID-19 auf Trab gebracht zu haben.

Zwei Monate später sieht sich die südostasiatische Nation mit 30 Millionen Einwohnern mit einem brutalen Wiederaufleben des Virus konfrontiert, das sich hauptsächlich auf Sabah im malaysischen Teil von Borneo konzentriert.

Malaysias ärmster Staat wurde wie der Rest des Landes durch politische Manöver erschüttert, da eine Machtübernahme innerhalb der Regierungskoalition zum Zusammenbruch der Bundesregierung und zur Entstehung eines neuen politischen Bündnisses unter Premierminister Muhyiddin Yassin führte.

Nachdem mit Muhyiddin verbundene Politiker versucht hatten, Sabahs Landesregierung zu stürzen, wurde für den 26. September eine Wahl anberaumt. Doch als Politiker und ihre Gefolgsleute durch den Bergstaat reisten, um Stimmen zu erhalten, breitete sich auch COVID-19 aus.

“Das Sabah-Gesundheitssystem ist seit Jahrzehnten unterinvestiert und unterfinanziert”, sagte Dr. Khor Swee Kheng, ein Spezialist für Gesundheitssysteme und -politik in Malaysia, gegenüber Al Jazeera.

„Einige Schätzungen zeigen, dass etwa ein Drittel der Bevölkerung keine Bürger mit eingeschränktem Zugang zur Gesundheitsversorgung und jedem Anreiz sind, diese aus Angst vor Verhaftung zu vermeiden. Vor diesem Hintergrund haben die jüngsten Wahlen mit mehreren Versammlungen, die mangelnde Einhaltung von SOPs (Protokollen) und ausgedehnte Reisen wahrscheinlich die derzeitige Welle von COVID-19 angeheizt. “

Die täglichen Fälle in ganz Malaysia haben in den letzten drei Tagen 1.000 überschritten, mehr als dreimal höher als die Spitzenwerte während der zweiten Welle des Ausbruchs im Juni. Mehr als die Hälfte der Fälle war in Sabah, wo fast täglich Menschen an der Krankheit starben.

Bewegungsbeschränkungen wurden nicht nur im Bundesstaat Borneo, sondern auch in Kuala Lumpur und im umliegenden Bundesstaat Selangor sowie in einer Reihe anderer Distrikte auf der malaysischen Halbinsel eingeführt.

Malaysia kämpft gegen eine Flut von COVID-19-Fällen, die in einer Reihe von Gebieten zu teilweisen Sperren geführt haben, darunter im am schlimmsten betroffenen Bundesstaat Sabah sowie in Kuala Lumpur und im umliegenden Bundesstaat Selangor [Fazry Ismail/EPA]Dr. Noor Hisham Abdullah, der Generaldirektor des Gesundheitsministeriums, sagte am Mittwoch, es würde wahrscheinlich noch drei Wochen dauern, bis die Kurve abgeflacht sei, und forderte die Menschen auf, so weit wie möglich zu Hause zu bleiben und die Protokolle einzuhalten, wenn sie gehen würden aus.

“Auf diese Weise können Sie COVID-19 kontrollieren und die Infektionskette durchbrechen”, sagte er auf seiner täglichen Medienkonferenz.

Budget Zusammenarbeit?

Der Ausbruch hat Muhyiddin, der mit der vorherigen Regierung gebrochen hat, um mit Parteien zusammenzuarbeiten, die bei den letzten Parlamentswahlen im Mai 2018 besiegt wurden, jetzt erhebliche Kopfschmerzen bereitet.

Mit einer Mehrheit von nur zwei im Parlament mit 222 Sitzen wurde der Premierminister in den letzten Wochen von Streitkräften aus seinem eigenen Lager und aus der Opposition geschlagen, was die Aussicht auf den ersten Haushalt seiner Regierung am Freitagnachmittag erhöht – würde stattdessen ein Vertrauensvotum in seine Fähigkeit werden, das Land zu führen.

In einem Schritt, der viele Malaysier schockierte, schlug Muhyiddin letzten Monat einen Ausnahmezustand vor, der es ihm ermöglicht hätte, das Parlament zu umgehen und die Abstimmung zu vermeiden.

Der Schritt wurde vom König abgelehnt, der stattdessen die strittigen Politiker Malaysias aufforderte, zum Wohle des Landes zusammenzuarbeiten.

Die Regierung hat bereits angekündigt, dass die Wirtschaft in diesem Jahr um bis zu 5,5 Prozent schrumpfen könnte. Die Erholung im Jahr 2021 wird teilweise davon abhängen, wie sich die Pandemie entwickelt – nicht nur in Malaysia, sondern auch anderswo auf der Welt.

In einem beispiellosen Schritt trafen sich Finanzminister und ehemaliger Bankier Tengku Zafrul Abdul Aziz diese Woche mit Oppositionspolitikern, um ihre Vorschläge zu hören.

Sie sagten ihm, dass die Regierung ihre Unterstützung erhalten würde, wenn die Ausgabenpläne sechs Maßnahmen enthalten würden – darunter mehr Geld für das Gesundheitsministerium zur Bekämpfung der Pandemie, einen verbesserten Sozialschutz und ein verlängertes Kreditmoratorium.

“Ich erwarte mehr Handzettel, mehr Leckereien”, sagte Tricia Yeoh, Geschäftsführerin von IDEAS, einer malaysischen Denkfabrik.

Malaysier mit niedrigerem Einkommen litten bereits unter der Sperrung, die von März bis Juni verhängt wurde und alle außer den wichtigsten Wirtschaftssektoren effektiv schloss.

Neue Untersuchungen haben ergeben, dass jeder dritte Erwachsene in den ärmsten städtischen Familien Malaysias arbeitslos ist und 68 Prozent keine Ersparnisse haben [File: Lim Huey Teng/Reuters]Families on the Edge, eine von UNICEF (Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen) und UNFPA (Bevölkerungsfonds der Vereinten Nationen) in Auftrag gegebene Studie über einkommensschwache städtische Familien, ergab, dass die von der Regierung in einem früheren Hilfspaket geleistete Geldhilfe einen Teil der Situation erleichtert hatte Druck auf die Ärmsten Malaysias, aber auch ein hohes Maß an Verwundbarkeit, insbesondere in Haushalten, die von alleinerziehenden Müttern, behinderten Menschen und älteren Menschen geführt werden.

“Viele Malaysier waren bereits vor der Pandemie gefährdet”, sagte Muhammed Abdul Khalid, Leiter der politischen Gruppe DM Analytics Malaysia, der an der Studie arbeitete. „Zwischen 2016 und 2019 trotz Wirtschaftswachstum und BIP [gross domestic product] Pro Kopf stieg die relative Armut in Malaysia auf 17 Prozent. “ Eine Familie mit einem monatlichen Einkommen von 3.000 malaysischen Ringgit (724 US-Dollar) gilt als relativ arm.

‘Ernsthafte Situation

Der Bericht ergab, dass jeder dritte Erwachsene in Familien mit niedrigem Einkommen arbeitslos war und 68 Prozent keine Ersparnisse hatten, etwas besser als während der anfänglichen Sperrung, aber schlechter als im Jahr 2019. Viele hatten auch die Ausgaben für nahrhaftere Lebensmittel gekürzt, da sie Schwierigkeiten hatten, Miete und Miete zu zahlen Rechnungen.

“Die Familien in diesen Haushalten versuchen wirklich ihr Bestes, um einen Ausweg zu finden”, sagte Stephen Barrett, Chef der Sozialpolitik bei UNICEF Malaysia. “Sie haben viel Belastbarkeit und Würde bewiesen und wollen wieder arbeiten.”

Experten sagen, mit Millionen von Menschen, die sich jetzt wieder in einer teilweisen Sperrung befinden und keine Anzeichen dafür haben, dass die Pandemie bald enden wird, sind die Barzahlungen von entscheidender Bedeutung.

“Es ist sehr kurzfristig, aber das ist ernst und schwächend und die Menschen brauchen sofort Hilfe”, sagte Dr. Narimah Awin, ein Gesundheitsberater bei UNFPA.

Sie glaubt auch, dass ein umfassenderes Sozialschutzsystem notwendig ist, um sicherzustellen, dass die ärmsten Malaysier nicht durch die Ritzen fallen. “Wir müssen die Aufrechterhaltung der Armut stoppen und den Kreislauf durchbrechen”, sagte sie.

Sabah ist Malaysias ärmster Staat und sein Gesundheitssystem ist im Vergleich zu Staaten auf der malaysischen Halbinsel unterversorgt [File: Ahmad Yusni/ EPA]Experten sagen auch, dass die Regierung mehr Mittel in das Gesundheitswesen stecken muss – derzeit rund 4 Prozent des BIP und ungefähr zu gleichen Teilen zwischen öffentlich und privat aufgeteilt – und sicherstellen muss, dass mehr medizinisches Personal eine feste Stelle erhält, anstatt einen Vertrag zu erhalten.

Die Bedürfnisse sind in Sabah am akutesten.

Der Bundesstaat Borneo hat nur 0,84 Ärzte pro 1.000 Einwohner, verglichen mit 2,99 in Kuala Lumpur und nur 2,14 Krankenschwestern pro 1.000 Einwohner, verglichen mit 8,46 in der Hauptstadt. Dies geht aus Daten des Gesundheitsministeriums aus dem Jahr 2018 hervor. Sabah hat auch weniger Gesundheitskliniken als anderswo in Malaysia.

Das Gesundheitsministerium hat medizinische Teams aus anderen Teilen des Landes sowie Sanitäter eingesetzt, um das Gesundheitssystem des Staates zu unterstützen und COVID-19 zu bekämpfen, das an den Küstengebieten im Osten und in der Landeshauptstadt Kota am schwerwiegendsten war Kinabalu.

RMAF Airbus 400 Flugzeuge sind heute Morgen von Subang nach Tawau gestartet und haben das Team von Assets & Field Hosp befördert. Dieser Gastgeber wird im Tawau Sports Complex aktiv weiterentwickelt. Es wird zur Behandlung von Nicht-COVID-Patienten verwendet, insbesondere für medizinische, chirurgische und O & G-Dienste. Hoffe es ist einfacher Amin pic.twitter.com/Pbv9f4QUlY

– Noor Hisham Abdullah (@DGHisham), 17. Oktober 2020

(Übersetzung: Ein RMAF Airbus 400 ist heute Morgen mit Ausrüstung und einem Feldkrankenhausteam von Subang nach Tawau gestartet. Das Krankenhaus wird im Tawau Sports Complex eingerichtet. Es wird zur Behandlung von Nicht-COVID-Patienten speziell für medizinische Operationen eingesetzt und O & G-Dienstleistungen).

Helden.

Sie können die Mission von IMARET unterstützen, indem Sie hier spenden: https://t.co/8lE51KG9TY#KitaJagaKita #RakyatJagaRakyat https://t.co/GCa8TkFkZ4

– Hanna Alkaf (@yesitshanna), 31. Oktober 2020

Zivilgesellschaftliche Gruppen und alltägliche Malaysier haben sich ebenfalls engagiert, um den am stärksten gefährdeten Gruppen des Staates zu helfen, einschließlich der großen Anzahl von Menschen ohne Papiere – von denen viele von den Philippinen stammen, die nicht weit von Sabahs Ostküste entfernt liegen.

“Es müssen mehr Ressourcen an Sabah weitergeleitet werden, um COVID zu bekämpfen”, sagte der vom Staat stammende politische Analyst Oh Ei Sun. “Die Zahlen dort im Vergleich zu überall sonst sind erstaunlich.”

Über das Budget hinaus sagen Analysten, dass Malaysia auch den Datenaustausch und die Zusammenarbeit zwischen Bundes- und Landesregierungen verbessern muss, einschließlich solcher wie Selangor, die nicht von Muhyiddins Verbündeten kontrolliert werden. Die Wahl in Sabah brachte eine Muhyiddin-freundliche Regierung an die Macht.

„Regierungen sollten sich auf der Seite von mehr Transparenz irren – nicht weniger -, weil mehr Transparenz das Vertrauen der Öffentlichkeit während einer Pandemie stärkt und eine bessere Analyse durch mehrere Interessengruppen ermöglicht, die möglicherweise in der Lage sind, die Informationen leidenschaftslos zu überprüfen, weil sie nicht an vorderster Front stehen. Bemerkte Dr. Khor.

Vertrauen untergraben

Dieses Vertrauen wurde nicht nur durch die politischen Manöver auf die Probe gestellt, sondern auch durch die Wahrnehmung, dass die Regeln für Minister und Politiker nicht so streng durchgesetzt werden wie für alle anderen.

Im vergangenen Monat sagte die Polizei, sie werde keine Maßnahmen gegen den Minister für Plantagenindustrie und Rohstoffe, Khairuddin Aman Razali, ergreifen, der Anfang Juli eine Reise in die Türkei unternahm und bei seiner Rückkehr keine obligatorische 14-tägige Quarantäne absolvierte. Das Gesundheitsministerium verurteilte ihn wegen des Verstoßes im August zu einer Geldstrafe von 1.000 malaysischen Ringgit (241 US-Dollar).

Während der Sabah-Wahlen wurden Politiker und ihre Gefolgsleute manchmal im ganzen Staat kampagnen gesehen, ohne sich an Richtlinien zu Masken, sozialer Distanzierung und anderen Maßnahmen zu halten. Erst am Tag nach der Wahl mussten Personen, die von Sabah auf die Halbinsel zurückkehrten, bei ihrer Ankunft einen COVID-19-Test ablegen. Eine 14-tägige Quarantäne wurde empfohlen, für diejenigen, die negativ getestet wurden, jedoch nicht vorgeschrieben.

In der Zwischenzeit kündigt Ministerpräsident Ismail Sabri jeden Tag Hunderte von Festnahmen von Personen an, bei denen Verstöße gegen Protokolle in Bezug auf das Tragen von Masken, körperliche Distanzierung und andere Maßnahmen zur Verringerung der Verbreitung von COVID-19 festgestellt wurden.

“Es geht nicht so sehr um die Tatsache, dass die Landtagswahlen stattfanden, sondern dass Ungleichbehandlung festgestellt wurde”, sagte Yeoh. „Dies war das ganze Jahr über ein Thema. die inkonsistente Anwendung der Rechtsstaatlichkeit und die Tatsache, dass Politiker im Vergleich zu gewöhnlichen Menschen vom Haken gelassen werden. Solche Dinge haben definitiv Ärger verursacht. “

Premierminister Muhyiddin Yassin (in blauer Maske) hat nur eine zweisitzige Mehrheit im Parlament, wo seine Regierung am Freitag ihren ersten Haushalt vorlegen wird [Nazri Rapaai/Information Ministry Malaysia via EPA]Muhyiddin ist vielleicht aus dem Notfall zurückgetreten, aber das Virus breitet sich weiter aus und es gibt keine Garantie dafür, dass der Kampf um die Position in der politischen Klasse, der Malaysia in diesem Jahr geplagt hat, bald verschwinden wird.

Die Zusammenarbeit im Budget deutet darauf hin, dass einige Unterschiede möglicherweise in Flaschen abgefüllt wurden, aber solange Muhyiddins Mehrheit hauchdünn bleibt, sagen Analysten, dass sie getestet werden.

“Die Verabschiedung des Haushalts schließt zukünftige Bemühungen zur Absetzung der Regierung nicht aus”, sagte Oh. „Es ist ein einmaliger Sonderpreis. Ich glaube nicht, dass Sie eine substanzielle Flaute sehen werden. Ich denke, die Politik wird fast sofort fortgesetzt. “

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here